Pressemitteilung: Impulse in Chemnitz, Impulse in Europa

2017-05-08 12:58

Europatage der Kultur- und Jugendarbeit

Das Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V. lädt am Mittwoch, den 10. und Donnerstag, den 11. Mai 2017 alle interessierten Chemnitzerinnen und Chemnitzer zu den Europatagen der Kultur und Jugendarbeit ins Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz.

 

Das Netzwerk möchte Impulse setzen und Lust machen zu länderübergreifendem Austausch. „Zur Ermutigung in Chemnitz haben wir uns Unterstützung geholt u.a. aus Bonn und Dresden“, sagt Hannes Günther, Koordinator beim Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V.. „Sabine Bornemann von der Nationalagentur des EU-Programms ‚Kreatives Europa fördert Kultur‘ aus Bonn möchte zu eigenen europäischen Projekten in Chemnitz und von Chemnitzern anleiten und mit den Teilnehmern klären wie es am besten geht. Claudio Orlacchio vom AGJF Sachsen e.V. wird am Donnerstag in seiner charmanten und verständlichen Weise das europäische Jugendaustauschprogramm ‚Erasmus Plus‘ vorstellen. Zusätzlich zeigt Andreas Töpfer vom solaris FZU Beispiele gelungenen internationalen Austauschs.

 

Durch das Staatliche Museum für Archäologie schlängelt sich an den Tagen die „Europäische Straße“. Eine Schicht unterhalb der Exponate, im Foyer, liegt das Wissen um den Europäischen Austausch bereit, von Besuchern ausgegraben und entdeckt zu werden. Es locken lockere Gespräche mit allen, die in Chemnitz etwas zu Grenzüberschreitungen im übertragenen und wirklichen Sinne zu tun haben. Seien es deutsch-tschechisch, dt.-französische oder dt.-polnische Jugendförderwerke, die dt.-britische Gesellschaft, der dt.-russische Interessensverein dialog e.V. sowie die EU-Koordinierung der Stadt Chemnitz ebenso wie die Kontaktstelle der Chemnitzer Kulturhauptstadtbewerbung. Gefördert werden die Europatage von der Stadt Chemnitz und dem Freistaat Sachsen.

 

Das Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V. ist ein freiwilliger Zusammenschluss von gemeinnützigen Vereinen in Chemnitz. Mit seinen 60 Mitgliedern setzt sich das Netzwerk für die Förderung von Kunst und (Sozio)Kultur, Demokratiebildung sowie Jugendhilfe ein. Der Verein gibt Impulse für innovative Kooperationen und Vernetzungen zwischen Trägern auf kommunaler, Landes-, Bundes- und Europaebene.

Weitere Informationen: http://jugendkulturbox.de/index.php/Europatage_2017.html

Pressinfo als PDF.

 

Ansprechpartner: Marcus Heinke, Projektleiter Fördermittelberatung und Europaarbeit

Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V., Karl-Liebknecht-Str. 19, 09111 Chemnitz

Tel: 0176/20170867 und 0371/ 364761, Fax: 0371/ 364762

marcus.heinke@jugendkulturbox.de

Zurück