Jugendbeteiligungsprojekt "Jugend voran – mitmischen statt meckern!"

Im Netzwerk startete im August 2018 das neue Jugendbeteiligungsprojekt „Jugend voran – mitmischen statt meckern!“, welches über Aktion Mensch gefördert wird. Ziel des Projekts ist es einzelne (stadtteilbezogene) Jugendgruppen zu bilden, diese zu begleiten und zu unterstützen.

 

In den verschiedenen Stadtteilen sollen Projekte durchgeführt werden, die von Jugendlichen für Jugendliche auf den Weg gebracht werden (Peer to Peer). Langfristig wird verfolgt, dass junge Menschen ihre Möglichkeiten zur politischen und gesellschaftlichen Mitbestimmung kennen und nutzen. Dies hat gleichzeitig den Effekt, dass demokratische Werte bei jungen Menschen gefestigt werden.

 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt zudem darauf, blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche in das Projekt einzubinden. Dazu wurde im Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V.  ein Wirkungsbereich geschaffen, der die Bemühungen zur Jugendbeteiligung verschiedener Akteur*innen bündelt, nachhaltige Strukturen aufbaut und Synergieeffekte nutzt.

 

Projektleiterin: Tina Kilian | Tel.: 0371 – 36 47 62 | E-Mail: tina.kilian@nkjc.de